Maschinenring Steiermark - Ihr Partner aus der Region

Aktuelles

Maschinenring Cluster stärkt bäuerliche Betriebe

Bäuerliche Familienbetriebe sind gefordert, den strukturellen Herausforderungen in der Landwirtschaft aktiv zu begegnen und Veränderungen mitzugestalten. Um  wettbewerbsfähig zu bleiben und die flächendeckende Landwirtschaft langfristig zu erhalten, ist die überbetriebliche Zusammenarbeit von zentraler Bedeutung. Diese wird im Rahmen der vielfältigen Projekte im Maschinenring Cluster gefördert.

Die Cluster-Projekte des Maschinenring Steiermark verfolgen das Ziel, gemeinsame Arbeitsabläufe aufzubauen und zu organisieren sowie die gemeinsame Nutzung von Anlagen und Ressourcen voranzutreiben. Das steigert die Effizienz, vereinfacht Arbeitsprozesse und stärkt die heimischen Landwirtschaftsbetriebe.

Zukünftige Projekte: Energieeffizienz und Landwirtschaft 4.0

Maßnahmen und Angebote rund um das Thema „Energieeffizienz in der Landwirtschaft“ sind ein wichtiges Zukunftsthema im Maschinenring. Betriebe sollen bei der Implementierung und dem laufenden Einsatz von energieeinsparenden und zukunftsweisenden Technologien (Landwirtschaft 4.0) unterstützt werden. Ein wesentlicher Teil dieser Projekte wird sein, Einsparungspotentiale aufzuzeigen und tatsächliche Einsparungen auch greifbar zu machen.

Nährstoffmanagement wird immer wichtiger

Weit über 2.300 Proben von Wirtschaftsdünger und Boden wurden bereits im Auftrag von rund 420 Betriebsinhabern  in der südlichen Steiermark gezogen, analysiert und bewertet. Als akkreditierte Inspektionsstelle ist das Nährstoffmanagement des Maschinenring ein kompetenter und unabhängiger Partner der Landwirtschaft. Mit den Instrumenten des Nährstoffmanagements trägt man bereits heute dem im September 2018 in Kraft tretenden „Grundwasserschutzprogramm Graz bis Bad Radkersburg“  Rechnung.

Seiten