Mechanische Unkrautbekämpfung im Mais mittels kameragesteuerter Hacktechnik

Ziel  dieses  Maschinenring  Cluster  Versuchsbetriebs:  Herausfinden, wie die Maishacke mit dem größten Kosten-/Nutzen-Faktor für Landwirte eingesetzt werden kann.

Beschreibung des Versuchs 

Was wir beantworten wollen beim kameragesteuerten Hacken in Maisbeständen: Wie wirken sich bestimmte Vorfrüchte aus? Welche Bodenbearbeitung ist am günstigsten? Welchen Nutzen hat Hacken noch nach einer Herbizid-Behandlung des Mais?

Wie wir testen: Es werden Schläge mit gleichen Ausgangsbedingungen (gleiche Vorfrucht, gleiche Bodenbearbeitung) in der Mitte geteilt. Die eine Hälfte wird weiterhin konventionell weiter bewirtschaftet (1x Herbizid- Behandlung, keine mechanische Bearbeitung), bei der anderen wird auf Pflanzenschutzmittel verzichtet, und dafür 2x gehackt (3-4 Blattstadium 1. Durchgang, kurz vor Reihenschluss der 2. Durchgang).

Region des Versuchsbetriebs: 8642

Was testen wir?

  • Welche Vorteile bringt der Einsatz der Maishacke?
  • Wie kann die Maishacke bei unterschiedlichen Vorfrüchten und Bodenbearbeitungen am besten eingesetzt werden?

Welche Werte erheben wir?

  • Ertragserhebung
  • Geschwindigkeitsmessungen
  • Maximale Verunkrautung

Welche Technik setzen wir ein?

  • Hackgerät der Firma Hatzenbichler mit kameragesteuerten Verschubrahmen, 6-reihig

 

Kontakt