Ihr Ansprechpartner in Ihrer Nähe:

oder

Aktuelles

______________________________________________________________________________________________________

 

Meldung Nebentätigkeiten SVB

Was muss jedes Jahr an die SVB gemeldet werden?

Die Meldung der Einnahmen aus Nebentätigkeiten (die Meldung erfolgt anhand der aufgezeichneten Einnahmen aus dem Vorjahr - Bruttoeinnahmen inkl. MwSt.) müssen bis 30. April des Folgejahres bei der SVB eingelangen.

Zu melden sind:

  • Dienstleistungen mit Betriebsmittel (Arbeitskraft), wenn über ÖKL-Richtwerte
  • Maschinenvermietung (Verleih), wenn über ÖKL-Richtwerte
  • Arbeitskraft: Baustellen, Haushalt, Urlaubsvertretung für Stallarbeit, Traktorfahrer, etc.
  • Soziale Betriebshilfe: Stall, Haushalt, Fahrer, ...
  • Kommunaldienstleistungen im Bereich MR-Service

Nicht gemeldet werden müssen Einnahmen aus Maschinendienstleistungen, wenn beides erfüllt wird:

  • KEINE Arbeitskraft auf Lieferschein und Rechnung UND
  • Einhaltung der ÖKL-Richtwerte

Wir bitten euch, immer nur eine Abrechnung bzw. Stundenliste bis 31.12. zu machen und dann eine Neue, die ab 01.01. wegläuft. Somit können Meldungsdifferenzen, die über das neue Jahr gleiten, vermieden werden. Es ist dann nachvollziehbar, wann was in welchem Jahr zu melden ist. Weiteres sollen die Abrechnungen, Lieferscheine bzw. Stundenlisten ehest möglich abgegeben werden!

Die Abrechnungsstatistik vom Maschinenring erleichtert die Meldung - diese kann gerne im MR-Büro angefordert werden! Wir helfen auch gerne beim Ausfüllen und stehen für eventuelle Fragen gerne zur Verfügung! Jeder Landwirt ist für die Meldung selbst verantwortlich und diese ist auch eigenständig durchzuführen.

 

Die Grabenfräse kommt wieder

Die Lösung, wenn die Wiesengräben verwachsen und wirkungslos sind:

Die Grabenfräse ist eine schlagkräftige Maschine zur Räumung von offenen Gräben und Abflüssen. Eine bessere Entwässerung der Kulturflächen kann somit wieder gewährleistet werden.

  • der schnellste und billigste Weg, neue Gräben zu ziehen und alte Gräben zu putzen
  • durch beiderseitige Feinverteilung des Aushubmaterials ist kein Abtransport notwendig
  • durch Trapezschnitt des Grabens lange Lebensdauer