1.Innviertler Güllegemeinschaft

Güllegemeinschaft Innviertel:

Gründungsjahr 1997, Mitgliederstand 51, Obmann Gerhard Niklas, Fahrer Verschlauchung Fritz und Kurt Feichtinger, Fahrer Schleppschlauchfass Markus Ecker

Pro Jahr werden ca. 35.000 m³ mit beiden Geräten ausgebracht. Das Schleppschlauchfass ist innerhalb der Gemeinschaft auch im Soloverleih verfügbar. Lohnausbringung ist mit beiden Geräten auf Gespannbasis möglich. Wartung und Reparatur an den Maschinen werden in Eigenregie durchgeführt. Die gesamte Organisation und Abrechnung wird vom Maschinenring Innviertel durchgeführt.

Gülleverschlauchung

Zur bodennahen Gülleausbringung stehen zwei Maschinen zu Verfügung, woran jedes Mitglied beteiligt ist. Die bodennahe Ausbringung ist mit € 1,--/m³ gefördert. Hof nahe Flächen werden großteils mit der Verschlauchungsanlage begüllt. Die Verschlauchung ist mit 1.300 lfm Schlauch ausgestattet und die Ausbringbreite beträgt 15 m. Die Pumpleistung je Stunde beträgt ca. 150 m³ ohne Rüstzeiten.

Schleppschlauchfass

Weiter entfernte Flächen werden mit dem Schleppschlauchfass (13m³) mit Gülle versorgt. Bei einer Ausbringbreite von 12 m werden ca. 25-35 m³/Std. Gülle auf Acker bzw. Wiese verteilt.