Stärkung von regionalem Futterbau

ProjekttitelStärkung von regionalem Futterbau
ProjektleitungMag(FH) Ing Elisabeth Neureiter
Laufzeit28.07.2017 – 11.06.2018
KooperationspartnerMaschinenring Salzburg, Maschinenring Flachgau, Maschinenring Tennengau, Maschinenring Pongau, Maschinenring Lungau, Maschinenring Pinzgau
Ausgangssituation und ProblemstellungIm Bundesland dominieren die Milchvieh- und die Mutterkuhhaltung. Nachdem der Anbau von Feldfutter, Getreide und Mais in den letzten 20 Jahren zurückging, wollen die Landwirte wieder stärker auf Eigenversorgung setzen.
Projektziele
  • Steigerung der Anzahl jener Betriebe, welche Mais/Getreide/Leguminosen anbauen
  • Steigerung der Eigenversorgung der Salzburger landwirtschaftlichen Betrieb von hochwertigen Futtermitteln für Wiederkäuer
  • Senkung des Anteils an zugekauftem Grund- und Kraftfutter, dadurch Nutzung regionaler Kreisläufe
  • Nutzung vorhandener Potenziale: Anteil an Biobetrieben, großes Kooperationsinteresse der landwirtschaftlichen Fachschulen, stark steigendes Interesse der landwirtschaftlichen Betriebe; Ergebnis: Steigerung der regionalen Wertschöpfung
  • Effiziente Nutzung von Synergien durch Kooperationen zwischen Maschinenring, Landwirtschaftskammer und landwirtschaftlichen Fachschulen
  • Anlage von Versuchsflächen für Vorbildwirkung
  • Steigerung der Biodiversität durch abwechslungsreichere Fruchtfolgen
Projektinhalte / Arbeitspakete
  • Fokusgruppe und Evaluierung Ist-Zustand
  • Erstellung von Maßnahmenplänen zur Stärkung von regionalem Futteranbau
  • Wissenstransfer in Form von Veranstaltungen
  • Anlage von Versuchsflächen bei landwirtschaftlichen Fachschulen
  • Roll-out und praktische Umsetzung der Maßnahmenpläne bei den Betrieben
  • Evaluierung
  • Optimierung der Maßnahmenpläne
Geplantes Ergebnis / NutzenIm Bundesland steht den landwirtschaftlichen Betrieben flächendeckend fachliches Know-how bzgl. Futterbau (Mais, Getreide, Leguminosen,…) sowie die Logistik bzw. die technisch notwendigen Maschinen und Geräte zur Umsetzung zur Verfügung.

 

 

Zurück