Aktionsplan bei Engerlingbefall

ProjekttitelAktionsplan bei Engerlingbefall
ProjektleitungMag(FH) Ing Elisabeth Neureiter
Laufzeit28.07.2017 – 11.06.2018
KooperationspartnerMaschinenring Salzburg, Maschinenring Flachgau, Maschinenring Tennengau, Maschinenring Pongau, Maschinenring Lungau, Maschinenring Pinzgau
Ausgangssituation und Problemstellung

Die Schäden am Grünland durch den Befall von Engerlingen haben in den vergangenen Jahren zugenommen. Betroffen sind vor allem Regionen im Salzach-Pongau (Unken), Oberpinzgau sowie Teile des Flachgaus.

Vorbeugungs- bzw. Sanierungsmaßnahmen sind aus Sicht des Maschinenring dennoch nach wie vor nicht professionell umgesetzt. Es fehlt ein Aktionsplan, welcher die Vernetzung

  • zwischen fachlicher Expertise von Seiten der Landwirtschaftskammer,
  • der technischen Umsetzung der Maßnahmen durch den Maschinenring sowie
  • die Festlegung von notwendigen logistischen Abläufen beinhaltet (z.B. Zulassung, Transport, Ausbringung von Pilzgerste).
Projektziele
  • Rasche und unkomplizierte Hilfeleistung beim Auftreten von Engerlingen sowie präventive Maßnahmen
  • Geschädigte Landwirt werden von der Fachberatung bis zur technischen Umsetzung bestens betreut
  • Gemeinsamer Aktionsplan ermöglicht eine finanzielle Unterstützung für den Einsatz der Pilzgerste durch das Land Salzburg und/oder Tourismusregionen 
Projektinhalte / Arbeitspakete
  • Erstellung Aktionsplan
  • Informationsveranstaltungen in betroffenen Regionen
  • Umsetzung und Monitoring: Beim Auftreten von Schadfällen tritt der Aktionsplan in Kraft
Geplantes Ergebnis / NutzenMinimierung der Schäden durch Engerlinge, da im Akutfall rasch gehandelt wird

Zurück