Praxistest Pickup-Schwader vs. Kreiselschwader

Ziel  dieses  Maschinenring  Cluster  Versuchsbetriebs:  Vergleich der Vor- und Nachteile von Kreiselschwader gegenüber Pickup-Schwader. 

Beschreibung des Versuchs 

Bei dem Vergleich wird untersucht, welche Vor- und Nachteile die Schwader betreffend Futterqualität und Wirtschaftlichkeit haben. Begleitend testen zwei Schüler der HBLA Ursprung im Rahmen ihrer Diplomarbeit die unterschiedlichen Auswirkungen verschiedener Schwadverfahren auf das Futter unter besonderer Berücksichtigung des Rohaschegehalts. Dabei werden Vergleiche gezogen zwischen einem Respiro R9-Pick-UP Bandschwaders und einem herkömmlichen Seitenschwaders auf einer Grünlandfläche Versuchslandwirts. 

Region des Versuchsbetriebs: PLZ 5151

 

Was testen wir? 

  • Ist es wirtschaftlich, einen Pickup-Schwader einzusetzen? 
  • Ist das Futter damit weniger verschmutzt, für besseres Gärfutter?

Welche Werte erheben wir? 

  • Futter: Ermittlung der Rohasche und Gärsäuren
  • Maschinen: Wirtschaftlichkeitsrechnung
  • Randbedingungen: Wetter, Bodenverhältnisse

Welche Technik setzen wir ein?

  • Pickup-Schwader: RESPIRO R9 Profi von Fa. RT Engineering Gmbh
  • Kreiselseitenschwader: JF-Stoll R 1405
  • Klassische Rundballenpresse und Rundballenwickler

 

Eindrücke

Diplomarbeit zum Praxistest des Resprio-PickUp Schwaders

Thomas Hauser & Felix Ledl, Schüler der HBLA Ursprung, führen die Versuche im Rahmen ihrer Diplomarbeit durch. Begleitet werden sie von MR Agrarkundenbetreuer Hans Hauser, sowie Dipl. Päd. Florian Ortner, Lehrer an der HBLA Ursprung. 

Erster Zwischenbericht

Kontakt

Johann Hauser

Johann Hauser

Telefon: 
+43 59060 50332
Fax: 
+43 59060 5903
Mobiltelefon: 
+43 664 88330564
Mayerlehen 12
5201 Seekirchen/Wallersee