Technische Betreuung von Biomasse-Nahwärmeheizanlagen

Technische Betreuung von Biomasse-Nahwärmeheizanlagen

Maschinenring Service Burgenland bietet seit mehreren Jahren im Südburgenland Betreibern von Biomasse-Nahwärmeanlagen mit der maßgeschneiderten Heizanlagenbetreuung durch qualifizierte Heizanlagentechniker ein besonderes Service an.

Die technische Betreuung von Biomasse-Nahwärmeheizanlagen wird nun ausgeweitet und ab 2018 im gesamten  Mittel- und Südburgenland angeboten.

 

Im Burgenland sind mehr als 40 Biomasse-Nahwärmeheizanlagen in Betrieb, die vor 10 bis 20 Jahren errichtet worden sind.

Während die  Biomasseheizanlagen, zu Beginn von  Funktionären und Genossenschaftsmitgliedern vorwiegend in Eigenregie mit sehr viel Engagement und Idealismus betreut und gewartet wurden, wird dies mit zunehmenden Alter der Anlagen, nicht zuletzt aufgrund des damit verbundenen steigenden Wartungs- und Instandsetzungsaufwands immer schwieriger.

Um das Ausfallsrisiko so gering wie möglich zu halten und einen möglichst störungsfreien Betrieb zu erreichen ist eine fachgerechte Wartung und Instandhaltung unerlässlich.

Viele Funktionäre und ehrenamtliche Mitarbeiter fühlen sich den Anforderungen nicht mehr gewachsen oder wollen auch die Verantwortung für eventuelle Störungen und Ausfälle nicht mehr alleine tragen.

Es wäre jedoch eine enorme zusätzliche finanzielle Belastung die komplette  Betreuung durch den Kesselhersteller selbst durchführen zu lassen oder dazu selber einen Heizungstechniker anzustellen.

 

Bildergebnis für fröling biomasse nahwärmeanlagen

 

Mit der überbetrieblichen technischen Betreuung von Biomasseheizanlagen durch Fachkräfte bietet Maschinenring Service Burgenland eine praktikable Lösung, die nun auch im Mittelburgenland auf zunehmendes Interesse stößt.

Bildergebnis für biomasse nahwärme kessel

 

Nutzen und Vorteile liegen auf der Hand!

Ausgebildete und auf  Biomassenahwärmeanlagen spezialisierte Heizungsinstallateure oder Elektrotechniker betreuen und warten  in Abstimmung mit dem Betreiber bzw. nach Vorgaben der Kesselhersteller die Biomasse-Heizanlagen, oder tauschen Pumpen, Motoren, Übergabestationen oder Wärmemengenzähler.

Personalkosten und Sachkosten fallen nur für erbrachte Leistungen und den entstandenen Aufwand an. Durch regelmäßige Wartung reduzieren sich der Aufwand für Reparatur- und Instandsetzungsarbeiten bzw. die Kostenintensive Behebung von Störungen durch den Heizanlagenhersteller, als auch die Anzahl an Störungen im laufenden Betrieb. Zugleich erhöht sich die Lebensdauer der Anlagen.

Die Kunden legen fest, welche Aufgaben bzw. Dienstleistungen in welchem Umfang und Intervall durchgeführt werden sollen, bzw. ob eigene Hilfskräfte  beigestellt werden können oder nicht und  bezahlen ausschließlich für beauftragte  und tatsächlich erbrachte Arbeits- und Sachleistungen.

Darüber hinaus kann Maschinenring Service auf Wunsch auch  weitere Dienstleistungen wie die Zählerstandsablesung, oder die Erstellung der Jahresabrechnungen für die Wärmelieferungen  anbieten.

Die vereinbarten und erbrachten Dienstleistungen werden sorgfältig dokumentiert und nach festgelegten Stundensätzen sauber abgerechnet.

 

Für detailliertere Informationen steht Friedrich Maikisch,  der für die technische Heizanlagenbetreuung zuständig ist, telefonisch unter 0664/9606679 oder per e-mail unter friedrich.maikisch@maschinenring.at  gerne zur Verfügung.

Dipl. Ing. Franz Reichardt

(Geschäftsführer)