„Uns verbindet die gelebte Nähe zum Kunden!“

Schon seit den Gründungszeiten der Maschinenringe ist Raiffeisen ein strategischer Kooperationspartner in vielen Bereichen. Die gegenseitig vernetzte Partnerschaft schafft Synergien und eröffnet geschäftliche Möglichkeiten.

„Die Raiffeisen Lagerhäuser und der Maschinenring bedienen gleiche Kundengruppen und verfolgen mit der Nahversorgung der landwirtschaftlichen Betriebe ein großes gemeinsames Ziel. So wie wir ist er auch in strukturschwachen Regionen präsent und stellt die Nahversorgung sicher. Beide Unternehmen haben die regionale Wertschöpfung und die Erhaltung regionaler Arbeitsplätze an ihre Fahnen geheftet. Was liegt daher näher, als in vielen Bereichen miteinander zu kooperieren?“, so Vertriebsleiter Martin Schiller, der seit 2012 beim Raiffeisenverband für die Lagerhäuser und die Großkundenbetreuung zuständig ist.

Raiffeisen Schiller und Weiß Austausch zwischen Vertriebs-ProJis: Martin Schiller vom RaiJfeisenverband Ware im Gespräch mit Maschinenring Großkundenbetreuer Bernhard Weiß.

Schiller: „Wir nützen gerne das Dienstleistungsangebot des Maschinenring. In der Sommerzeit etwa greifen wir zur Abdeckung der Saisonspitzen auf Leasingpersonal des Maschinenring für den Gartenbereich und für Lagerarbeiten zurück. Diese Mitarbeiter kennen aufgrund ihrer landwirtschaftlichen Herkunft nicht nur das Produktsortiment sehr gut, sondern sind mit den regionalen Gegebenheiten vertraut und haben einen Bezug zu unserer ländlichen Zielgruppe. Sie kennen die Kunden und ihren Bedarf und sprechen auf Augenhöhe dieselbe Sprache der Klientel. Das ist sehr effizient für uns, denn wir sparen uns lange Einschulungszeiten und kommen mit unserem Stammpersonal auch über Spitzenzeiten hinweg. Außerdem ist der Maschinenring seit vielen Jahren unser verlässlicher Partner in der Grünraumpflege und im Winterdienst. Gerade ein funktionierender Winterdienst ist für uns als Handelsbetrieb entscheidend. Der Maschinenring hat ausreichend Kapazitäten in einer dezentralen Aufstellung und setzt diese bei unsere Lagerhausstandorten aber auch bei den Werkstattbetrieben perfekt ein.

„Der Maschinenring wiederum bezieht viele Produkte im Rahmen seiner Agrartätigkeiten aber auch für den Servicebereich über die Lagerhäuser“, so Großkundenbetreuer Bernhard Weiß.

Weiß: „Beim Salzeinkauf für den Winterdienst ist Raiffeisen unser Exklusivlieferant. Im Zentrallager Bergheim wird für uns ein großer Lagerbestand vorgehalten. Wir können sehr zeitnah abrufen, die rasche Verfügbarkeit ist gesichert. Schließlich brauchen wir in einem durchschnittlichen Winter ca. 1.300 Tonnen und bekommen die in praktischen 25-kg-Säcken auf Paletten gestellt.

Auch die Blumenerde für unsere Gartenbaustellen und Saisonbepflanzungen beziehen wir übers Lagerhaus, genauso wie Rindenmulch, die Mehrzahl der Grünpflanzen sowie Werkzeug und diverse Baustoffe für den Garten- und Landschaftsbau. Außerdem betanken wir unseren gesamten Fuhrpark an den Lagerhaus-Tankstellen.

Raiffeisen Schiller„Gewachsene Kunden-Lieferantenbeziehungen zu den Salzburger Bauern. Das ist auch eine gemeinsame Stärke von Raiffeisen und dem Maschinenring.“ Martin Schiller, Vertriebsleiter

Schiller: „Neben dem landwirtschaftlichen Sortimentsbereich, dem Garten und Marktbereich, den Baustoffen, dem Energiebereich (Tanken und Heizen) sowie dem Technikbereich betreiben wir auch ein eigenes Bio-Mischfutterwerk. Selbstverständlich verstehen wir uns als Lieferant für alle Landwirte in Salzburg, also konventionell und bio! Es entspricht dem Leitbild des Raiffeisenverband Salzburg eGen, dass wir Mitglieder und Kunden in ihrer wirtschaftlichen Entwicklung fördern möchten. Über unsere genossenschaftliche Struktur stehen wir im Eigentum von über 180 Raiffeisen Genossenschaften und somit über 77.000 SalzburgerInnen. Über unsere Kernwerte Kompetenz, Kundenvertrauen, Nachhaltigkeit, Seriosität und Verantwortungsbewusstsein leben wir die Nähe zu unseren Kunden.“

Raiffeisen Schautafel

Zur Person:

Martin Schiller, MBA Mag.

Vertriebsleiter/Warendirektion der Raiffeisen Warenbetriebe

Aus Wilhering in OÖ stammend, seit 2012 in Bergheim wohnhaft. Naturverbunden, Fußballfan.

Berufserfahrung im Handel:

3 Jahre Hofer, 10 Jahre Lidl (im Bereich Vertrieb & Expansion)

Raiffeisen Waren-Organisation in Salzburg:

38 Lagerhäuser • 26 Tankstellen

9 Landmaschinenwerkstätten

1 Mischfutterwerk