Ihr Ansprechpartner in Ihrer Nähe:

oder

Grünlandtag 2018: Silieren in Gunstlagen

Grünlandtag

Der Großteil der landwirtschaftlichen Fläche in Oberösterreich besteht aus Grünland. Um diese entsprechend zu bewirtschaften, bedarf es geeigneter Technik. Die LWBFS in Otterbach bei Schärding veranstaltete dazu am 29. April gemeinsam mit der Österreichischen Arbeitsgemeinschaft für Grünland und Viehwirtschaft (ÖAG), der HBLFA Raumberg-Gumpenstein, der Landwirtschaftskammer Oberösterreich, dem Fleckviehzuchtverband, dem LANDWIRT und dem Maschinenring Oberösterreich den Internationalen Grünland- und Viehwirtschaftstag 2018.

Zum Thema „Silieren in Gunstlagen“ holten sich zahlreiche Besucherinnen und Besucher bei Kaiserwetter fachliche Inputs für schlagkräftige Grünlandbewirtschaftung. Auf einer Fläche von 13 Hektar starteten nach der Eröffnung um 9 Uhr gleich die Maschinenvorführungen von schlagkräftiger Grünlandtechnik zur Silagegewinnung. Rund 60 Maschinen und Geräte wie Großflächenmäher, verschiedene Gülleausbringungstechniken sowie unterschiedliche Mähwerke, Nachsaat- und Übersaatgeräte und auch eine Maisstreifenfräse wurden in Begleitung von Fachexpertenmeinungen präsentiert. Um die Praxisvorführungen mit fachlichen Informationen abzurunden, fanden zwischendurch fachliche Kurzreferate zur Beurteilung des Bestandes, zur Düngung sowie Saatgutmischungen statt.

Ein lehrreicher Tag für alle Besucher – Schülerinnen und Schüler, Eltern und interessierte Landwirtinnen und Landwirte zeigten sich begeistert, so auch Gerhard Rieß, Landesobmann Maschinenring Oberösterreich: „Die Ausrichtung des Internationalen Grünland- und Viehwirtschaftstages 2018 mit fachlichen Informationen zum Grünland, intensiver Nutzung, der Produktion, neuesten Techniken, aber auch warum man wann welchen Schnittzeitpunkt wählt, ist mir persönlich und für meinen Betrieb zu Hause auch sehr wichtig.“

BTV-Fernsehbeitrag ansehen