Ihr Ansprechpartner in Ihrer Nähe:

oder

Gütesiegel an Maschinenring Mittleres Weinviertel verliehen

Gebietskrankenkasse verlieh das Gütesiegel für Betriebliche Gesundheitsförderung an 138 Firmen – auch der Maschinenring Mittleres Weinviertel wurde ausgezeichnet.

Rekord bei der diesjährigen Gütesiegelverleihung für gesunde Betriebe: 138 heimische Unternehmen – fast doppelt so viele wie im Vorjahr – wurden am 14. März 2018 im Congress Casino Baden von der NÖ Gebietskrankenkasse (NÖGKK) ausgezeichnet.

NÖGKK – Anlaufstelle für gesunde Unternehmen

Die NÖGKK betreut Unternehmen in Niederösterreich bei der Umsetzung von Projekten zur Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF). Jeder Betrieb, der ein BGF-Projekt nach den Qualitätskriterien des Österreichischen Netzwerks erfolgreich abschließt bzw. BGF im Unternehmen implementiert, kann ein Gütesiegel beantragen. Diese gesundheitsfördernden Maßnahmen reichen von Führungskräfteschulungen und Stressmanagement über gesunde Betriebsverpflegung und zusätzliche Vorsorgeuntersuchungen bis zur Schaffung von altersgerechten Arbeitsplätzen und Suchtmittelentwöhnung. Mit dem BGF-Gütesiegel wird die Gesundheitsorientierung eines Unternehmens verbrieft und öffentlich sichtbar gemacht. Das Gütesiegel wird auf jeweils drei Jahre vergeben, eine neuerliche Beantragung ist möglich.

Maschinenring Mittleres Weinviertel – Gütesiegelträger 2018-2020

Bei der diesjährigen Gütesiegelverleihung wurden der Maschinenring Mittleres Weinviertel zum ersten Mal mit dem Gütesiegel ausgezeichnet. Obmann Günter Sulz und Geschäftsführer Markus Göstl nahmen die Auszeichnung stellvertretend für das gesamte Team entgegen und freuen sich über das Gütesiegel.

Das BGF-Gütesiegel macht besonders engagierte Betriebe sichtbar und zum Vorzeige-Beispiel für andere Unternehmen und trägt wesentlich dazu bei, die Wichtigkeit gesundheitsfördernder Maßnahmen zu erkennen.

Das Wohlbefinden der Mitarbeiter/innen im Unternehmen ist für Obmann Günter Sulz ein wichtiges Anliegen und Geschäftsführer Markus Göstl ergänzt: „Gesunde und vitale Arbeitskräfte sind die Basis jedes nachhaltig gesunden Unternehmens. Wir freuen uns, dass alle Dienstnehmer/innen sich aktiv am Projekt beteiligt haben und auch nach wie vor ihre Ideen zu diesem wichtigen Themenfeld einbringen.“