Energie- und Ressourcenmanagement im Agrarbereich

Projektbeschreibung

Das Projekt umfasst in Form von verschiedenen Arbeitspaketen Themen zur Steigerung des Energieeinsatzes und Ressourcenmanagements im Agrarbereich. Gemeinsam mit den wissenschaftlichen Partnern, der Universität für Bodenkultur und dem Josephinum Research, werden Einsparpotenziale von innovativen Techniken bewertet. Neben dem Leitthema „Lenksysteme“ werden auch Precision Farming Anwendungen, wie z.B. der Nutzen von Teilbreitenschaltungen, Auswirkungen von Feldgeometrien, kameragesteuerte Hacktechnik oder die teilflächenspezifische Aussaat behandelt.

Der ökologische Aspekt, also die Bewertung von umweltrelevanten Kennzahlen, wie z.B. die Reduktion von CO2 spielen eine wesentliche Rolle in den Arbeitspaketen.

Ziele des Projekts

Durch den Einsatz modernster Technik sollen Ressourcen eingespart und der Energieverbrauch reduziert werden.  
Geplant ist die Untersuchung des Einsparpotenzials von Lenkautomaten in Abhängigkeit von Feldform, Feldgröße, Arbeitsbreite und Befahrungsstrategie. Zusätzlich wird der Einsatz von Teilbreitenschaltungen (z.B. bei der Mineraldüngerausbringung) analysiert und bewertet. 
Ein weiterer Projektschritt ist unter anderem die Bewertung der Einsparmöglichkeiten durch eine teifllächenspezifische Aussaat, auf Basis von digitalen Bodenzonierungskarten.
Ziel ist es, möglichst viele Landwirt/innen auf die Vorteile von Ressourcen schonenden und Effizienz steigernden Techniken aufmerksam zu machen, sie bei der Anschaffung zu unterstützen und die Bildung von Maschinengemeinschaften zu forcieren, um diese Innovationen auch kostengünstig und schlagkräftig einsetzen zu können.

Arbeitspakete im Projekt

  • Projektmanagement 
  • Arbeitspakete-übergreifender Wissenstransfer 
  • Einführung des Leitthemas zur Energie- und Ressourcenoptimierung 
  • Detaillierte Entwicklung des Prozesses Fahren mit Lenksystem 
  • Logistikoptimierung bei Agrargemeinschaften 
  • Technikgesteuerte Anbaugeräte 
  • Verlustarmes Sprühen im Weinbau
  • Pflanzenascheausbringung bei agrarischen Flächen
  • Evaluierung der Parameter als Basis für ein EDV-Tool

 

Wie kann ich mitmachen?

Wir sind ständig auf der Suche nach engagierten Landwirt/innen, die Interesse an unseren Projektthemen haben. Gleichzeitig suchen wir Landwirt/innen, bei denen wir Versuche durchführen können. Zusätzlich werden wir Veranstaltungen zum Wissenstransfer durchführen, zu denen alle Landwirt/innen eingeladen sind.

 

Projektleiter

Robert Winkler

Mag. (FH) Robert Winkler

Telefon: 
+43 (59060) 30070
Mobiltelefon: 
+43 (664) 8595628
Mold 72
3580 Horn

Teilnehmende  Bundesländer und Ansprechpartner/innen

 

Eindrücke 

 

Videos