Bio-Silomais-Anbau und Bio-Feldfutterbau mit Beimischung von Luzerne auf 1.000m Seehöhe

Ziel  dieses  Maschinenring  Cluster  Versuchsbetriebs:  

Der Klimawandel trifft auch das Salzburger Kalkalpengebiet auf 1.000m Seehöhe. Daher will der Betrieb, begleitet vom Maschinenring und der Landwirtschaftskammer, herausfinden

  • ob sich der Bio-Silomaisanbau unter den geänderten klimatischen Bedingungen auf 1.000 Seehöhe bewährt
  • ob Luzerne eine sinnvolle Beimischung für das Feldfutter ist.

Die Erkenntnisse werden Österreichs Landwirt/innen zur Verfügung gestellt.

Beschreibung des Versuchs 

Versuchsflächen werden angelegt und bewertet: 

  • biologisch angebauter Silomais
  • Versuchsfläche von biologisch angebautem Feldfutter unter 50 Prozent Beimischung von Luzerne-Saatgut

Region des Versuchsbetriebs: PLZ 5523

Was testen wir

  • Kann Silomais auf dieser Seehöhe angebaut werden?
  • Wie wächst Silomais auf dieser Seehöhe und unter diesen klimatischen Bedingungen?
  • Wie ist die Futterqualität der Maissilage?
  • Wie verhält sich die Feldfuttermischung auf diesen Böden und in dieser Höhenlage? 
  • Wie entwickelt sich die Luzerne in der Feldfuttermischung auf diesen Böden und in dieser Höhenlage?
  • Wie ist die Futterqualität der Silage und aus dem Feldfutter? 
  • Welches Fazit lässt sich für den biologischen Anbau von Silomais und Feldfutter auf 1000m Seehöhe im Kalkalpen-Gebiet treffen?
 
Die Ergebnisse des Luzerne-Versuchs werden mit den Erkenntnissen eines ähnlichen Versuchs verglichen, um Unterschiede bei der Höhenlage zu erfassen. 
 

 Welche Werte erheben wir?

  • Ertragsmessung
  • Futtermittelanalyse
  • Bodenproben
  • Niederschlagsmengen
  • Empirische Beobachtung des Landwirtes

 

Welche Technik setzen wir ein?

  • Maisanbau-Technik: Pflug
  • Sorte: Bio Saatmais LG 30.179, RZ 210
  • Umbruchloser Feldfutteranbau mittels Rotorumkehregge mit Saatbeetkombination.
  • Luzernegrasmischung für milde bis mittlere Lagen (50% Luzerne, 15% Timothe, 10% Glatthafer, 15% Englisches Raygras, 10% Knaulgras)

 

Kontakt