Ihr Ansprechpartner in Ihrer Nähe:

oder

Nährstoffmanagement

Projekttitel Nährstoff- und Bodenschutzmanagement für eine nachhaltige Landwirtschaft
Projektleitung Mag. Holger Pirchegger
Laufzeit Juni 2015 – Juni 2018
Kooperationspartner Die steirischen Maschinenringe mit dem Maschinenring Steiermark
Ausgangssituation und Problemstellung Austräge von Nährstoffen in Grund- bzw. Oberflächenwässer und atmosphärische Emissionen bedeuten einen Verlust düngungsrelevanter Nährstoffe. Nährstoffeffizienz und emissionsreduzierende Maßnahmen sind unter ökologischen und ökonomischen Aspekten zu betrachten. Der wirtschaftliche und ressourcenschonende Einsatz von Düngemitteln hängt ursächlich, untrennbar und unmittelbar mit der Frage nach den tatsächlichen Nährstoffgehalten betrieblicher Wirtschaftsdünger und jenen der landwirtschaftlich genutzten Böden zusammen.
Projektziele Landwirtschaftliche Betriebe werden befähigt, bei höchster Umweltverträglichkeit bedarfsgerecht, aufwands-, ertragsoptimiert und somit wirtschaftlich effizient zu arbeiten. Betriebseigene Wirtschaftsdünger werden bestmöglich eingesetzt und zusätzliche Kosten sowie Belastungen der Umwelt (insbesondere von Böden, Grund- bzw. Oberflächengewässern), werden über gezieltes Düngemanagement vermieden. Die Differenz des konkret bestehenden Nährstoffgehalts zum Nährstoffbedarf einer Kultur kann effektiv und gleichzeitig ökologisch gezielt und nachhaltig ausgeglichen werden.
Projektinhalte / Arbeitspakete Wissenschaftlich abgesicherte Grundlagenergebnisse werden als Ausgangspunkt genutzt, um Emissionen (in die Atmosphäre), Nährstoffausträge (in Grund- und Oberflächenwässer) und Erosionsgefährdungen im Gesamtkontext landwirtschaftlicher Betriebe zu betrachten und bestmöglich zu minimieren. Die steirischen Maschinenringe präsentieren und vermitteln ökologische und ökonomische Eckpunkte des Nährstoff- und Bodenschutzmanagements, wodurch betriebsseitiges Interesse bei Landwirtinnen und Landwirten geweckt und die Tätigkeiten des Nährstoffmanagements im Maschinenring Steiermark mittels positiver Kernbotschaften, über das bisherige regionale Umfeld hinaus, bekannt gemacht werden.
Geplantes Ergebnis / Nutzen Landwirtschaftliche Betriebe bringen Düngemittel wirtschaftlich effizient und vor allem ressourcenschonend aus, da sie die tatsächlichen Nährstoffgehalte ihrer betriebseigenen Wirtschaftsdünger und Böden kennen. Mittels praktikabler, kostengünstiger und übersichtlicher Instrumentarien werden Betriebsmittel optimal, nachhaltig und effizient eingesetzt. Die Steigerung von Produktivität und Nachhaltigkeit bewirkt eine Besserung der wirtschaftlichen Situation bei gleichzeitigem Umwelt- und Klimaschutz.

 

Infografik Nährstoffmanagement: Zum Vergrößern bitte klicken.

 

Zurück