Ihr Ansprechpartner in Ihrer Nähe:

oder

MR Salzburg - Boom bei regionalem Maisanbau

Immer mehr Betriebe setzen auf hochwertige Futtermittel aus Eigenbau. Im Bundesland Salzburg nutzen bereits 60 Betriebe das Maispaket vom Maschinenring, das entspricht einer Fläche von gut 160 ha Mais.

 

Der Grund dafür ist, dass neben der verfügbaren Technik auch das Fachwissen wächst und Saatgutsorten immer besser werden. Vor allem aber, weil es immer mehr Bäuerinnen und Bauern ein Anliegen ist, ihre Futtermittel selbst anzubauen.

Maria Hutter

„Wir finden, dass Regionalität und Nachhaltigkeit beim Maisanbau Hand in Hand gehen“, so Maria Hutter, Gaferlbäuerin aus Bruck an der Glocknerstraße und weiter „es tut einfach gut zu wissen, wo das Futter für unsere Rinder herkommt und dass dieses nicht quer durch Europa gekarrt wird.“

 

Jahr für Jahr lernen nicht nur die Bäuerinnen und Bauern dazu, sondern auch die kompetenten Mitarbeiter des Maschinenrings. Dieses Know-how geben wir gerne an interessierte Neueinsteiger weiter!

 

Entwicklung lebt vor allem in der Landwirtschaft vom gegenseitigen Austausch, weshalb neben interessierten Personen insbesondere auch erfahrene Anbaubetriebe zum Erfahrungsaustausch eingeladen sind:

Region Flachgau & Tennengau Pongau & Lungau Pinzgau
Datum 19. Jänner 2017 24. Jänner 2017 30. Jänner 2017
Ort Laschenskyhof, Wals Landgasthof Ortner, Fam. Hölzl, Hauptstraße 387, 5531 Eben LFS Bruck
Beginn 19:30 Uhr 19:30 Uhr 19:30 Uhr
Programm Begrüßung und Eröffnung
Fachvortrag:
„Streifensaat bei Mais“ Erfahrungsbericht von Roman Braun (MR Oberösterreich)
Fachvortrag:
„Maisanbau in den Gebirgsgauen. Es geht!“ (Manfred Tanner, Maschinenring)
„Erfahrungen im Biomaisbau“ (Franz Griessner, Gutsverwalter HBLA Ursprung)
Fachvortrag:
„Maisanbau in den Gebirgsgauen. Es geht!“ (Manfred Tanner, Maschinenring)
„Erfahrungen im Biomaisbau“ (Franz Griessner, Gutsverwalter HBLA Ursprung)
Maissorten 2017 (Sortenexperten und Saatguthersteller)
Praktiker-Austausch und Diskussion: Wie war das Mais-Jahr 2016?
Impulsreferat: „Das Maisfeld umfassend versichert“ (Hagelversicherung)
Geselliger Ausklang

 

Über die Mais-Saison im Pinzgau haben wir ein interessantes und informatives Video gedreht: Direkt zum Video.