Ihr Ansprechpartner in Ihrer Nähe:

oder

Maschinenring Preislisten für Agrarpreise

Der Maschinenring ermittelt in Preiskommissionen die Marktpreise für agrarische Dienstleistungen in der Region und fasst diese in einer Preisliste zusammen. Diese Agrarpreise stehen allen Mitgliedern kostenlos zur Verfügung.

 

Agarpreise exklusiv für Mitglieder

Die Richtwerte berücksichtigen alle in der Region gängigen Maschinen und Geräte in ihren verschiedensten technischen Ausführungen und berücksichtigen die verschiedensten gebräuchlichen Verrechnungsarten (pro Einsatzstunde, Hektar, Fuhre, Ballen, Kubikmeter, u.v.m.).

Bei der Erstellung der Richtwerte für Agrarpreise berücksichtigen die regionalen Maschinenring den Anschaffungswert der Maschinen, die in der Region üblichen durchschnittlichen Jahreseinsatzstunden, Fixkosten für Abschreibung, Zinskosten und Unterbringung, die durchschnittlichen Reparaturkosten, Treibstoffkosten sowie Preise für Verbrauchsmaterial (Bindegarn, Wickelfolie, u.ä.)

Die Preislisten des Maschinenrings dienen als Richtwerte für die Verrechnung der überbetrieblichen Zusammenarbeit zwischen den Bauern und gelten ausschließlich bei der Erbringung von Leistungen von Landwirt zu Landwirt.

Der überbetriebliche Einsatz von Maschinen trägt wesentlich dazu bei, die Betriebskosten zu senken, indem die Auslastung gesteigert wird. Mit der Verwendung von Richtwerten für die Agrarpreise wird es dem Auftraggeber möglich, schon vor Auftragsvergabe, bei der im Normalfall noch kein Dienstleister feststeht, die Kosten bestmöglich kalkulieren zu können.

Informieren Sie sich jetzt über die Agrarpreise bei Ihrem Maschinenring!